Wer keine Probleme hat …

31. März 2011

Der Kollege Dr. Nozar mokiert sich über eine Staatsanwältin, die sich über die unleserliche Unterschrift unter einer Vollmachtsurkunde beschwerte.

Ich hatte mich für einen Mandanten als Verteidiger unter Vollmachtsvorlage bei der Staatsanwaltschaft zum Verteidiger bestellt. Üblicher Vorgang. …

Dabei ist dem Kollegen „nicht einmal eine Vorschrift bekannt, dass in einem Strafmandat überhaupt eine schriftliche Vollmacht vorzulegen ist“.

EBEN ! Dat har’s Di ok verkniepen kunnt – wie man in meiner Heimat zu sagen pflegt. 😉


Einspruchsrücknahme nur mit Vollmacht(surkunde)?

22. März 2011

In einer Bußgeldsache teilt das AG Hamburg-Bergedorf mit:

Es liegt noch keine Prozessvollmacht vor. Die Einspruchsrücknahme könnte nur dann für den Betroffenen erfolgen, wenn sich aus der Vollmacht eine Berechtigung dazu ergibt. Der Termin würde dann aufgehoben werden, sobald eine entsprechende Vollmacht vorliegt.

Das, Hohes Gericht, ist so nicht zutreffend. 😉