Für vergessliche Verteidiger – Vollmacht selbst unterzeichnen

Selbstunterzeichnung der Vollmacht durch Verteidiger

Immer daran denken, wenn man mal in einer Hauptverhandlung, in der sich der Betroffene oder Angeklagte vertreten lassen darf, -aus welchem Grunde auch immer- eine vom Mandanten unterzeichnete Vollmacht nicht zur Hand hat.

StPO §§ 234329 I 1, 411 II 1

Die schriftliche Vollmacht des Verteidigers, durch den sich der Angeklagte in der Hauptverhandlung vertreten lassen will, kann aufgrund mündlicher Ermächtigung durch den Angeklagten von dem zu bevollmächtigenden Verteidiger selbst unterzeichnet werden.

BayObLG, Beschluß vom 7. 11. 2001 – 5 St RR 285/2001 NStZ 2002, 277

JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

Advertisements

2 Responses to Für vergessliche Verteidiger – Vollmacht selbst unterzeichnen

  1. Nachdem ich es vor langer Zeit staunend beim Koll. Siebers gelesen hatte, habe ich das mal beim AG Oranienburg gemacht. Die Richterin schaute nicht schlecht, blätterte im Kommentar und meinte, man lernt nie aus. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: